Home / Blog /

Vermögenswerte kaufen – Das ist das Geheimnis der Reichen

Vermögenswerte kaufen – Das ist das Geheimnis der Reichen

Das Geheimnis der Reichen - Vermögenswerte kaufen!

Das Geheimnis der Reichen – Vermögenswerte kaufen!

Das Geheimnis der Reichen – Vermögenswerte kaufen!

Das Geheimnis der Reichen besteht darin, dass die Reichen sich verschulden um Vermögenswerte  kaufen zu können. Die Armen verschulden sich um Verbindlichkeiten zu kaufen.

Was denkst du, in welche Kategorie gehören die hier aufgezählten Gegenstände? Haus, Auto, Girokonto, Sparbuch, Aktiendepot – Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten? Wie würdest du dich entscheiden?

Du stellst dir sicherlich die Frage: „Warum soll ich mich mit diesem abstrakten theoretischen BWL-Krams beschäftigen? Ich bin doch kein Buchhalter.“

Weil das den ganzen unterschied ausmacht, ob du Reich oder Arm wirst. Den Unterschied zwischen Vermögenswert und Verbindlichkeit zu kennen, heißt zu kennen wie man Reich wird. Deswegen bist du hier, deswegen habe ich diesen Artikel geschrieben. Ich kann das nicht oft genug betonen, wie wichtig das ist.

Die meisten Menschen führen die Schere zwischen Arm und Reich auf die Politik oder „schlechte“ Wirtschaft zurück. Das mag auch teilweise stimmen, ist jedoch nicht der entscheidende Grund für diese „unfaire“ Verteilung des Geldes. Warum die Mittelschicht und die ärmeren Menschen selbst für Ihre Situation verantwortlich sind, erklärt Robert Kiyosaki sehr gut in seinem Buch: Rich Dad, Poor Dad.

Der wahre Grund für den großen Unterschied zwischen der Reichen und den Armen…

Reiche Menschen (verschulden sich) um Vermögenswerte kaufen zu können! Die Armen und die Mittelschicht verschulden sich um Verbindlichkeiten zu kaufen. Die ärmeren Menschen und die Mittelschicht denken zwar, dass sie Vermögenswerte kaufen, in Form von Auto, eigenes Haus, Golfschläger etc. in Wahrheit schaffen sie sich aber Verbindlichkeiten an. Weil keine dieser Gegenstände mehr Geld in die eigene Tasche der Besitzer bringt.

Wie ist „Vermögenswert“ definiert?

Ein Vermögenswert ist eine Geldquelle. Ein Vermögenswert bringt Geld in die Kasse. Das Fachwort heißt: Cashflow positiv, also Geldfluss hin zum eigenen Portemonnaie.

Vermögenswerte - Verbindlichkeiten - WIEWERDEICHREICH.NET

Vermögenswerte – Verbindlichkeiten – WIEWERDEICHREICH.NET

Wie ist „Verbindlichkeit“ definiert?

Nicht nur Schulden sind Verbindlichkeiten. Alle Sachen, die mehr Geld kosten, als sie einbringen, sind Verbindlichkeiten. Eine Verbindlichkeit ist eine Geldsenke. Hier verschwindet das Geld aus Ihrem Leben. Das Fachwort: Cashflow negativ, also Geldabfluss.

Was sind Vermögenswerte

Sparbuch, Tagesgeld,  und Festgeld, Kredite,  Anleihen, Fremdfinanzierte Immobilien und Aktien. Unternehmen und unternehmerische Beteiligungen, aber auch eine Website, die Geld durch Werbung oder Affiliate-Links verdient. Geistiges Eigentum wie Bücher, Musik, Bilder oder Patente gehören ebenfalls dazu. Alles Dinge, die mehr Geld einbringen, als sie kosten.
Vermerk: Beim Kredit handelt es sich um Zinsen, die du von dem Kreditnehmer bekommst.

Ob ein Sparbuch – unter Berücksichtigung der aktuellen Zinsen und Inflationsrate – eine sinnvolle Geldanlage ist, ist jedem selbst überlassen. Laut Definition gehört das Sparbuch noch zu den Vermögenswerten.

Das Darlehen für „Fremdfinanzierte Immobilie“ wird in Form vom Miete von dem Mieter beglichen, die Mieteinnahmen sind Vermögenswerte. Wichtig – die Immobilie wird nicht von dir selbst benutzt, sondern an fremde vermietet. Wenn du es selber nutzt ist es Verbindlichkeit, da keine Mieteinnahmen.
Mir geht es in diesem Artikel nicht um die Bewertung einzelner Anlageformen, sondern um die klare Definition der Begriffe.

So wie es schon Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz formulierte

Klarheit in den Worten, Brauchbarkeit in den Sachen.

Wenn die Begriffe klar sind, fallen die Entscheidungen leicht, ob sie Vermögenswerte kaufen sollen oder nicht.

Was sind Verbindlichkeiten

Schulden, eine selbst genutzte Immobilie, ein Auto, ein Urlaub, Golfschläger, Boot, eine Einbauküche alle anderen Konsumgüter.

Wieso ist eine selbst genutzte Immobilie kein Vermögenswert? Mein Bankberater und meine Freunde und Bekannten finden das die selbst genutzte Immobilie ein Vermögenswert sei. Das stimmt aber nicht, eine selbst genutzte Immobilie ist und bleibt eine Verbindlichkeit. Oder wirst du dafür bezahlt, in deinem Haus zu wohnen? Das Argument „Aber ich spare die Miete“ zählt nicht.
Es geht nicht darum, welche Seiteneffekte du erzielst, sondern darum „Habe ich am Ende des Monats mehr oder weniger Geld in der Tasche?“ Eine selbst genutzte Immobilie generiert keine Einkünfte, sondern produziert nur Kosten.
Beim Verkauf einer Immobilie kann sich herausstellen, dass man die ganze Zeit in einem Vermögenswert gewohnt hat. Aber nur dann, wenn der Verkaufspreis die Kauf- und Unterhaltskosten inflationsbereinigt übersteigt.

Viele Menschen kaufen sich lieber einen Neuwagen anstatt Wertpapiere und denken, sie hätten damit einen Vermögenswert gekauft. Allerdings verliert das Auto schon nach der Unterschrift des Kaufvertrages ca. 20% des Wertes. Des weiteren fallen Kosten für Reifen, Wartung, Reparatur, usw. an.

Merke: Alle Konsumgüter sind Verbindlichkeiten!

Fazit: Vermögenswerte kaufen

Kaufe dir Vermögenswerte wenn du reich werden willst, keine Verbindlichkeiten. Über kurz oder lang wirst du die finanzielle Freiheit erreicht haben. So machen das die Reichen, und wie uns eine Oxfam Studie (2016) aus England gezeigt hat, besitzen 62 der reichsten Menschen genau so viel wie die armen 3,5 Milliarden Menschen. Somit ist es erwiesen, dass diese Strategie über Jahrhunderte hinweg in unserem Wirtschaftssystem funktioniert hat.

Wie geht es jetzt weiter… Ich habe kein Geld um mir Vermögenswerte zu kaufen…

Wenn du ein niedriges Einkommen hast und eventuell noch schulden dazu und du weißt nicht, wie du Vermögenswerte anhäufen kannst. Dann empfehle ich dir, dass du erstmal den Umgang mit Geld erlernst.

Wenn du den Artikel über den Umgang mit Geld gelesen und verstanden hast. Nachdem du jetzt die 4 Einkommensarten kennst und den Cashflow Quadrant verstanden hast. Steht dir nichts mehr im Wege um dein Vermögen jetzt aufzubauen.

Für die in diesem Artikel vorgestellten Vermögenswerte, werde ich Strategien und klare Schritt für Schritt Anleitungen ausarbeiten und sie im Hauptmenü „Vermögenswerte“ veröffentlichen, sodass jeder von uns, auch mit einem sehr kleinen Budget über kurz oder lang an seinem Ziel ankommt.

 

Share this article

Comments

  • Juli 7, 2016

    Hi Viktor,

    es hat eine Weile gedauert bis ich auf den Unterschied zwischen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten gestoßen bin. Dann hatte es Klick gemacht und alles machte noch mehr Sinn und meine freien Gelder fließen jetzt in die richtige Richtung. Du hast es sehr gut zusammengefasst.

    Ich habe dieses Thema einige Zeit nachdem ich es verstanden habe in meinen Blog auch beschrieben. Dazu kommt noch eine kleine eigene Kreation – die Vermöglichkeiten. „Vermöglichkeiten sind aus meiner Sicht Dinge, die mit Hilfe einer Investition deine nicht vermeidbaren laufenden Kosten reduzieren.“ Komplett findest du das unter:

    http://selbst-schuld.com/finanzielle-freiheit-die-drei-vs/

    Vielleicht auch interessant für die Leser deines Artikels hier.

    Einen schönen Abend

    Christian

  • Viktor
    Juli 8, 2016

    Hallo Christian,

    Freut mich das du dieses Prinzip für dich verinnerlicht hast.
    Ich arbeite gerade noch an einem weiteren Kapitel zu diesem Thema. Ich möchte Vermögenswerte hier veröffentlichen die ich getestet habe und mit denen ich bereits Geld verdiene.

    Zwei dieser Vermögenswerte befinden sich gerade in der Testphase, falls du schon etwas hast, was gut funktioniert, würden ich und die Leser bestimmt uns sehr freuen diese zu Erfahren und unsere Erfahrungen damit machen.

    • Erwin
      Juni 29, 2018

      Hallo victor kannst du mir bitte helfen wie das geht mit dem investieren?

  • Erwin
    Juni 29, 2018

    Ich würde gerne wissen wo ich anfangen könnte. Habe jetzt einiges gespart wo ich investieren will. Ich habe aber leider keine Ahnung wo und wie das geht? Können Sie mir da ein paar Tips geben?

  • Viktor
    Juli 5, 2018

    Hallo Erwin,
    ich würde dir empfehlen immer zuerst in deine Bildung zu investieren. Bevor du dein Geld irgendwohin investierst, frage dich in welchen Bereich kennst du dich am besten aus. Also wo bist du ein Experte? Wenn du nichts finden kannst, dann frage dich, ob du jemanden kennst der ein absoluter Experte ist. Wenn ja frage ihn nach einer Kooperation. Solltest du beides nicht haben, dann musst du dich Ausbilden.

    Welcher Bereich interessiert dich brennend, wo du dir vorstellen könntest, Jahre damit zu verbringen um es zu lernen und der beste in dem Bereich zu werden.

    Wenn du dich nicht gut genug auskennst, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass du dein gesamtes Kapital verlieren wirst. Daher ist die beste Investition die du tätigen kannst, ist in dich selbst zu investieren.

    Wenn du weitere Fragen hast, kontaktiere mich bei Facebook https://www.facebook.com/1000Prozent/

    Beste Grüße

    Viktor

Lass mich deine Meinung dazu wissen...

%d Bloggern gefällt das: